Mühlen in MV

 

Windmühle bei Gotthun

Windmühle bei Gotthun - Schamper Mühle - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2004

1932  2003    2004

  • Standort:  Schamper Mühle,  17207 Gotthun
  •        GPS:    53°24'41" N  / 12°34'24" E

Mühlenstandort

  • Name: Schamper Mühle
  • Typ: Erdholländer
  • Baujahr: 1810 (1843?)
  • Nutzung:  Ferienwohnungen
  • Information: Die Schamper Mühle bei Röbel gibt es seit dem 13. Jh. Sie ist die letzte Erinnerung an die untergegangene Dorfstelle. Zuerst stellte sie eine Wassermühle dar. Diese legte man aber, um nach Trockenlegung des Mühlenteiches weitere Flächen für die Landwirtschaft zu gewinnen. So entstand völlig freistehend auf einem kleinen Mühlenberg die Schamper Windmühle. Am Fuße befand sich das kleine Gehöft mit Krug. Bis 1939 arbeitete dieser wuchtige Erdholländer ausschließlich mit Windkraft. Dann trieb ein Diesel, später ein Elektromotor die Maschinen an. Nach dem Tod des Besitzer Höppner nutzte bis 1964 die LPG die Mühle. Danach Leerstand und Verfall. Ein kleiner Verein rettete die Mühle vor dem Untergang. Das Dach war wieder dicht, starke Ketten hielten den Achtkant zusammen. Schließlich Mühle in Privatbesitz. 2003 dann eine  umfangreiche Sanierung und der Umbau zur Ferienwohnung. Das ist selbst für Laien <unverkennbar>. Des Nachts kann die Mühle aufwändig hell illuminiert werden.
  • Ansprechpartner: Gaststätte "Schamper Mühle"

zurück
 

 

©www.zwillingswindmuehlen.de